blog-img

Achtung vor Elektrosmog

Elektrosmog setzt den Körper unter Dauerstress!

Zusätzlich zu den Stressfaktoren unseres modernen Alltags löst auch eine Strahlenbelastung, wie beim Elektrosmog eine Stressreaktion im Körper aus – mit allen kurz- und langfristigen Folgen. Sind wir der Strahlung dauerhaft ausgesetzt, wird diese Stressreaktion immer und immer wieder angeregt, so wird der Stresszustand chronisch und führt erst zu einer dauerhaften Überreizung und schließlich zu einer Erschöpfung des Organismus.

Dauerstress ist mittlerweile ein ernst zu nehmendes Problem unserer modernen westlichen Zivilisationen und so beschäftigt sich seit vielen Jahren auch die medizinische und psychologische Forschung mit den gesundheitlichen Folgen.

Die Auswirkungen von Dauerstress und „Elektro/Funkstress“ durch WLAN Verstärker oder Bluetooth Geräte.

  • Fördert die Bildung freier Radikale
    Inzwischen gibt einige Studien, die belegen, dass gepulste Funkstrahlung in Zellen oxydativen Stress erzeugt – das heißt sogenannte freie Radikale. Es wird inzwischen sogar vermutet, dass dies eines der Hauptwirkmechanismen der schädlichen Wirkung von Funkstrahlung auf den Körper sein könnte.
    Unter freien Radikalen versteht man besonders reaktionsfreudige Sauerstoffmoleküle, die Zellstrukturen, Eiweiße und die Erbinformation schädigen. Sie sind die Ursache dafür, dass eine Zelle altert und stirbt und eine der Ursachen für die Entstehung von Krebs.
  • Stört das Gleichgewicht des vegetativen Nervensystems
    Symptome einer Störung des vegetativen Nervensystems können zum Beispiel sein:
    Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Schlafstörungen, Kreislaufprobleme, hoher oder niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen
  • Stört den Stoffwechsel, fördert Übersäuerung und Verschlackung
    Übersäuerung führt zum Beispiel zu Müdigkeit und Antriebslosigkeit, zu Kopfschmerzen und Schmerzen in Nerven und Gelenken, Verspannungen der Muskeln und fördert außerdem chronisch entzündliche Prozesse.
  • Setzt die Funktion des Immunsystems herab
    Man steckt sich leichter an, wird häufiger krank und Infekte heilen nur langsam oder gar nicht aus und werden chronisch.
  • Belastet die Psyche
    Dass Stress nervös und gereizt macht ist hinlänglich bekannt. Neueste Forschungen haben jetzt aber auch einen Zusammenhang zwischen Stress und Depressionen belegt. Aus der baubiologischen Praxis wissen wir seit langem aus Erfahrung, dass Elektrosmog, vor allem eine starke Belastung mit Hochfrequenz (Handy, Radar, Schnurlostelefon, W-LAN) Depressionen auslösen kann.

Quelle: http://www.elektrosmog-und-gesundheit.de/wie-wirkt-elektrosmog/

Bildquelle: https://pixabay.com/de/satellit-technik-funken-funk-2528833/

09, Oktober, 2017Wissen Doktor0 CommentsSchlagwörter:

Wissen Doktor author

No description.Please update your profile.
View All Post

Leave Comments


Das Job Portal

Das Gesundheitswesen Deutschland besteht aus allen Personen, Institutionen und Einrichtungen, die mit der Krankenversorgung und Gesunderhaltung der deutschen Bürger zu tun haben. Im Einzelnen sind dies die Empfänger der Gesundheitsleistungen (Patienten), die Personen, die diese Leistungen errichten (Ärzte, Arzthelfer, Apotheker etc.), die Finanzierer dieser Leistungen (Direktzahler, Versicherte in der Gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung, Arbeitgeber), die Zahler dieser Leistungen (Kranken-, Unfall-, Pflege- und Rentenversicherungen sowie staatliche Unterstützer), der Staat mit seinen Überwachungsämtern (Bund, Länder, Kommunen) sowie weitere Interessenverbände wie etwa Selbsthilfeeinrichtungen.

visuelle Beiträge

smilestars-ortho.de

smilestars-ortho.de - kfo kieferorthopäde köln

Social Media Accounts