Ist eine Impfung gegen Windpocken ratsam?

Ist eine Impfung gegen Windpocken ratsam? Diese Frage wird in Deutschland kontrovers behandelt. Zwar besteht In Deutschland zurzeit keine gesetzlich verankerte Impfpflicht für den Menschen, allerdings so genannte Impfempfehlungen. So sind zum Beispiel von der Impfkommission für Kinder 13 Standardimpfungen empfohlen, darunter auch die Windpocken-Impfung. Grundsätzlich soll eine Windpocken-Impfung dafür sorgen, dass weniger Menschen an der Kinderkrankheit erkranken. Darüber hinaus soll verhindert werden, dass bestimmte Personengruppen wie Säuglinge, Schwangere und Personen mit erhöhtem Risiko nach einem unglücklichen Verlauf der Krankheit ernsthafte gesundheitliche Probleme bekommen. Anders sieht es hingegen die Stiftung Warentest. Die Stiftung kommt nach Einschätzung von Experten zu dem Ergebnis, dass eine Windpocken-Impfung nicht sinnvoll ist. So heißt es, dass eine Windpocken-Impfung zwar einen wirk­samen Schutz bietet, dieser jedoch nicht unbegrenzt anhält. Demnach schützt eine Impfung zwar vor der Kinderkrankheit Windpocken, kann aber den Ausbruch Erwachsenenkrankheit nicht sicher verhindern. Auch würde der Verlauf Krankheit dann schwerer verlaufen. Bei diesen kontroversen Meinungen kann jedem nur empfohlen werden, sich bei seinem Arzt hinsichtlich der Windpocken-Impfung individuell gut zu informieren.

08, Oktober, 2013Wissen DoktorSchlagwörter: , ,

Wissen Doktor author

No description.Please update your profile.
View All Post

Das Job Portal

Das Gesundheitswesen Deutschland besteht aus allen Personen, Institutionen und Einrichtungen, die mit der Krankenversorgung und Gesunderhaltung der deutschen Bürger zu tun haben. Im Einzelnen sind dies die Empfänger der Gesundheitsleistungen (Patienten), die Personen, die diese Leistungen errichten (Ärzte, Arzthelfer, Apotheker etc.), die Finanzierer dieser Leistungen (Direktzahler, Versicherte in der Gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung, Arbeitgeber), die Zahler dieser Leistungen (Kranken-, Unfall-, Pflege- und Rentenversicherungen sowie staatliche Unterstützer), der Staat mit seinen Überwachungsämtern (Bund, Länder, Kommunen) sowie weitere Interessenverbände wie etwa Selbsthilfeeinrichtungen.

visuelle Beiträge

smilestars-ortho.de

smilestars-ortho.de - kfo kieferorthopäde köln

Social Media Accounts