Straffe Brüste durch Reise nach Tschechien

Die Frage nach der Notwendigkeit einer Bruststraffung

Bei einer weiblichen Brust ist sowohl die Form als auch das Volumen für eine ansprechende Ästhetik sehr wichtig. Unter so genannten Hängebrüsten leiden viele, auch sehr junge Frauen. Durch eine Bruststraffung wird eine feste und volle Brust modelliert. Durch eine Bruststraffung (Mastopexie) werden erschlaffte oder hängende Brüste neu geformt und gestrafft. Stehen die Brustwarzen sehr tief, können diese in eine jugendliche, höhere Position gebracht werden. Verbessert werden durch eine Bruststraffung nicht nur die Größe, Form und Festigkeit, auch eventuelle Asymmetrien können ausgeglichen werden. Die Stillfähigkeit wird durch die Bruststraffung in der Regel nicht eingeschränkt. Neben der Straffung der Brust können gleichzeitig auch kosmetische Korrekturen beispielsweise an den Brustwarzen vorgenommen werden. Erwägt die Patientin auch einen zusätzlichen Volumenaufbau der Brust, kann eine Straffung zeitgleich mit einer Implantateinbringung (Augmentationsmastopexie) in Betracht gezogen werden.

Tschechien als Adresse für eine Bruststraffung?

Die GiSant Klinik ist bekannt für sorgfältige Bruststraffungen. In unserer Partnerklinik werden Sie schnell merken, dass Sie den Spezialisten vertrauen können. Die Plastischen Chirurgen in Tschechien legen viel Wert auf eine umfassende Beratung und zeigen Ihnen zahlreiche Vorher Nachher Bilder zu diesem Eingriff. Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie eine persönliche Beratung.

Unser Tipp lautet: MedRoyal.de

03, August, 2015Wissen DoktorSchlagwörter:

Related Post

Wissen Doktor author

No description.Please update your profile.
View All Post

Das Job Portal

Das Gesundheitswesen Deutschland besteht aus allen Personen, Institutionen und Einrichtungen, die mit der Krankenversorgung und Gesunderhaltung der deutschen Bürger zu tun haben. Im Einzelnen sind dies die Empfänger der Gesundheitsleistungen (Patienten), die Personen, die diese Leistungen errichten (Ärzte, Arzthelfer, Apotheker etc.), die Finanzierer dieser Leistungen (Direktzahler, Versicherte in der Gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung, Arbeitgeber), die Zahler dieser Leistungen (Kranken-, Unfall-, Pflege- und Rentenversicherungen sowie staatliche Unterstützer), der Staat mit seinen Überwachungsämtern (Bund, Länder, Kommunen) sowie weitere Interessenverbände wie etwa Selbsthilfeeinrichtungen.

visuelle Beiträge

smilestars-ortho.de

smilestars-ortho.de - kfo kieferorthopäde köln

Social Media Accounts