Wie gut können die gesetzlich Versicherten in Deutschland Informationen zum Thema Gesundheit finden, verstehen, beurteilen und umsetzen? Diesen interessanten Fragen ist eine aktuelle Studie nachgegangen, die das Wissenschaftliche Institut der AOK (Wido) unlängst veröffentlicht hat. Ergebnis: in allen Bereichen zeigen sich Lücken. So hat jeder vierte gesetzlich Krankenversicherte Schwierigkeiten, Informationen des Arztes eigenverantwortlich umzusetzen.Nur bei 7 Prozent der Befragten gilt die Gesundheitskompetenz als ausgezeichnet. Fazit: nach Angaben des Wido verhalten sich Menschen mit einem geringen Verständnis für Gesundheitsinformationen risikoreicher. Sie nehmen seltener Präventionsangebote in Anspruch und befolgten Therapie-Anweisungen weniger strikt, was die Heilung gefährden kann. Wido fordert deshalb Maßnahmen, um die Gesundheitskompetenz der Patienten zu verbessern.

#

15. Juli 2014